Wer kann teilnehmen?

BANNER2016.11.19_Dippach Dag vum Baam_©Gemeng Dippech.JPG

Wer kann eine Fairtrade Gemeinde werden?

Vorstellung des Fairtrade Gemeng Programms an die zukünftige Aktionsgruppe der Gemeinde im Rahmen der Kandidatur von Dippach im Juli 2015
Vorstellung des Fairtrade Gemeng Programms an die zukünftige Aktionsgruppe der Gemeinde im Rahmen der Kandidatur von Dippach im Juli 2015

Jede Gemeinde in Luxemburg kann eine Fairtrade Gemeinde werden, sofern sie die fünf erforderlichen Kriterien erfüllt.

Um den Titel „Fairtrade Gemeng“ zu erhalten, muss eine Gemeinde die fünf Kriterien erfüllen, die das Engagement auf allen Ebenen der Gemeinde zugunsten des fairen Handels verdeutlichen. Die zu erreichenden Ziele sind unter jedem Kriterium aufgeführt, ebenso wie die verschiedenen Elemente, die nachgewiesen werden müssen, um die Erfüllung des Kriteriums zu dokumentieren.

Wer kann sich für eine Zertifizierung bewerben?

Jeder kann dazu beitragen, dass seine Gemeinde fairer wird und das „Fairtrade Gemeng“ Programm starten. Bürger, Vereine, Schulen, Maisons Relais, Unternehmen, Gemeindeverwaltungen, etc.; jedem Gemeindemitglied steht es frei, eine Aktionsgruppe einzurichten und zuerst die gewählten Gemeindepolitiker zu konsultieren, deren Zustimmung zu den Zielen einer Fairtrade Gemeinde für den Erfolg des Projekts notwendig sind.

Sobald der Gemeinderat seine Bereitschaft signalisiert hat an dem Programm teilzunehmen, kann die Aktionsgruppe – oder die Verwaltung selbst – die Gemeinde als Fairtrade Gemeng Kandidat registrieren und so die Zusammenarbeit mit Fairtrade Lëtzebuerg einleiten.