Erneuerung der Zertifizierung

Auch wenn Sie schon eine Fairtrade Gemeinde sind, gibt es einige Dinge, die Sie tun können, um Ihr Engagement für den fairen Handel zu erweitern.

Die Zertifizierung „Fairtrade Gemeng“ ist nicht das Ende, sondern der Anfang für ein dauerhaftes Engagement, welches den fairen Handel in jede Einrichtung der Gemeinde einkehren lässt.

Mit einer dynamischen Aktionsgruppe kann Ihre Gemeinde sehr erfolgreiche Initiativen starten, um jeden den fairen Handel zugänglich zu machen und auch an anderen Fairtrade Kampagnen teilzunehmen. 

Ablauf der Erneuerung des Zertifikats

Das Engagement für den fairen Handel ist ein konstanter Prozess. Schritt für Schritt entwickelt man eine stärkere Wahrnehmung und Einsicht, warum der faire Handel so wichtig ist.

Die Kriterien, welche mindestens für eine Erneuerung des Zertifikats erfüllt werden müssen, werden in den 5 Kriterien für die erste Zertifizierung festgehalten.

Die Erneuerung des Zertifikats findet aller zwei Jahre statt. Wir informieren Sie zu gegebenem Zeitpunkt über die nötige Erneuerung des Zertifikats, für die Sie angehalten werden, das Formular zu Erneuerung des Titels „Fairtrade Gemeng“ auszufüllen.

Ein Jahr nach der ersten Zertifizierung und danach auch jedes weiteres Jahr nach der Erneuerung der Zertifizierung werden Sie aufgefordert, einen zwischenzeitlichen Bericht anzulegen, damit es uns erleichtert wird, Ihre Aktionen zur Sensibilisierung mitverfolgen zu können und Sie zu unterstützen, wenn dies für Sie notwendig ist.

Wichtig

  • Dokumentieren Sie jede Ihrer Aktionen mit Fotos, um die Aktion festzuhalten!
  • Bewahren Sie jeden Presseartikel auf, welcher Ihre Aktionen und Ihren Einsatz zur Sensibilisierung der Gemeinde schildert!
  • Dokumentieren Sie Ihr Engagement. Sie werden diese Materialien zur Erneuerung der Zertifikation benötigen. Außerdem ist es eine gute Idee, ein Album anzulegen, indem jede realisierte Aktion zum Fairen Handel sei der ersten Zertifizierung dokumentiert wurde.