Wie ist das Fairtrade Gemeng Projekt entstanden?

In der Mitte, Bruce Crowther, der Gründervater der Fairtrade Towns Bewegung
Debout, Bruce Crowther, le père fondateur du mouvement des Fair Trade Towns

Fairtrade Town – hierzulande „Fairtrade Gemeng“ – ist ein internationales Konzept, welches in Großbritannien durch Bürger initiiert wurde, welche die Verwendung von Fairtrade Produkten durch Einwohner und anderen Akteuren in ihrer Stadt verankern wollten.

Die Geschichte der Fairtrade Towns nahm ihren Ursprung in Großbritannien, in der Kleinstadt Garstang, mit Menschen, die hochmotiviert waren, den fairen Handel als Vorbild zu etablieren und zu fördern. Aus diesem typischen grass-roots movement entstand am 27. April 2000 die erste Fairtrade Town: Garstang. Ein pionierhaftes Beispiel dafür, dass wir das Gesicht des globalen Handels durch unsere Einkäufe verändern können.

 

„Nach fast einem Jahrzehnt der Kampagnen im Bereich Fair Trade und anderen internationalen Entwicklungsfragen hatte die lokale Oxfam Group in Garstang, Großbritannien, eine Idee. Sie luden alle wichtigen Community-Spieler zu einer Mahlzeit ein; den Bürgermeister, die Leiter der Schulen, die Leiter der Glaubensgruppen und die Geschäftsinhaber, und baten sie, ein Versprechen zu unterzeichnen, Fairtrade-Produkte und lokale Produkte zu kaufen und zu verwenden.

Mit dem Bürgermeister, allen Schulen und Glaubensgruppen und einschließlich 95% aller Unternehmen, die das Versprechen unterzeichnet hatten, haben die Menschen in Garstang ihre Stadt bei einer öffentlichen Versammlung im April 2000 zur ersten Fair Trade Town der Welt erklärt. Abgeordneter George Foulkes, ehemaliger Staatssekretär, sagte später: "Das Leuchtfeuer, das in Garstang begonnen hat, kann sich wie ein Lauffeuer durch das ganze Land und darüber hinaus ausbreiten." Niemand hätte damals voraussagen können, wie prophetisch diese Worte sein würden.“

Klicken Sie hier, um den Originaltext auf Englisch zu lesen

So entstand eine riesige Initiative, die allein in Großbritannien mehr als 600 Fairtrade-Towns und mehr als 2.000 Fairtrade-Towns weltweit hervorgebracht hat (Stand Oktober 2017).

In Luxemburg wurde die Fairtrade-Gemeng-Auszeichnung erstmals im März 2011 an die Gemeinde Differdange verliehen, gefolgt von vielen weiteren Gemeinden im ganzen Land.

 

 

Die Erstellung der fünf Kriterien

Als die Einwohner von Garstang im April 2000 ihre Gemeinde zur ersten fairen Handelsstadt auf dem Planeten kürten, gaben sie eine Erklärung ab.

Demzufolge formulierten die Fairtrade Foundation (das Pendant zu Fairtrade Lëtzebuerg in Großbritannien) sowie Graswurzel-Aktivisten aus der Umgebung die Kriterien für Fairtrade Towns im Vereinigten Königreich. Seitdem wurden sie als die fünf Hauptziele anerkannt und sind heute der Grundstein aller Fairtrade Town-Kampagnen weltweit.

Die Stärke der Motivation und die Wirkung der Aktion!